Phytopharmaka Symposium 2014

| Würzburg
Concept Heidelberg

Das Phytopharmaka Symposium gibt alljährlich einen Überblick über die wichtigsten Themen rund um Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit pflanzlicher Arzneimittel. Neun Namhafte Referenten aus Behörde (BfArM) und Industrie gewährleisten eine kompetente und umfassende Behandlung der folgenden Themenbereiche.

Teil 1 – Aktuelle regulatorische Anforderungen

  • Anforderungen an die Dokumentation von GACP/ GMP-Regularien für pflanzliche Drogen und Zubereitungen im Zulassungsdossier (Klaus Reh, BfArM)
  • Umsetzung der EU Variation Regulation für rein nationale Zulassungen in der Praxis (Dr. Christian Lottner, Bionorica)

Teil 2 – Gewinnung pflanzlicher Wirkstoffe – von GACP bis Auditierung

  • GACP und GMP für pflanzliche Wirkstoffe: Aktuelles und Trends aus Theorie und Praxis (Dr. Martin Tegtmeier, Schaper & Brümmer)
  • Drogenqualität im Spannungsfeld von natürlichen Einflussfaktoren und regulatorischen Vorgaben (Dr. Andreas Plescher, Pharmaplant)
  • API-Audits: Besonderheiten bei der Auditierung von pflanzlichen Ausgangsstoffen und pflanzlichen Zubereitungen (Dr. Franz-Josef Kappenberg, Diapharm)

Teil 3 – Qualität

  • Pyrrolizidinalkaloide – Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen in der Analytik (Dr. Bernhard Klier, PhytoLab)
  • Änderungen von Assay-Methoden in der Ph. Eur. – Chancen und Herausforderungen in Analytik und Zulassung (Dr. Frank Waimer, Dr. Willmar Schwabe)
  • Mikrobiologische Qualität pflanzlicher Ausgangsstoffe und Zubereitungen - altes Thema, neue Erkenntnisse (Dr. Gero Beckmann, Institut Romeis)

Teil 4 – Weitere wichtige Themen

  • Schutzrechte von Phytopharmaka und Lebensmitteln - ein Vergleich (Dr. Ingo Schneider, CASTRINGIUS Rechtsanwälte)

Moderiert wird die zweitägige Veranstaltung von Dr. Hartwig Siewers (PhytoLab).

Kontakt:
Diapharm GmbH & Co. KG
Dr. Franz-Josef Kappenberg
Telefon: +49 (0)251- 609350
E-Mail

Weiterempfehlen