Lean Innovation – Strategische Erfolgsfaktoren für mittelständische Arzneimittelhersteller

Pharmind, 1/2013, S. 131-142

Insbesondere mittelständische Arzneimittelhersteller in Deutschland stehen vor der Herausforderung, trotz sich ständig ändernder Rahmenbedingungen innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Defizite in der Entwicklung vieler mittelständischer Arzneimittelhersteller bestehen oft in der explizit fehlenden strategischen Ausrichtung, die dazu führt, dass beispielsweise Innovationsprojekte nicht aufeinander abgestimmt oder Zielkonflikte in Innovationsprojekten nicht zielgerichtet aufgelöst werden. Um den langfristigen Erfolg für Pharmaunternehmen zu sichern, ist es daher erforderlich, die relevanten Kernkompetenzen in seinem Branchenumfeld zu kennen und die Innovationstätigkeiten des Unternehmens gezielt darauf zu fokussieren.

In diesem Artikel werden die strategischen Erfolgspositionen in der mittelständischen Pharmaindustrie mittels einer Fragebogenstudie untersucht. Dabei wird deutlich, dass Unternehmen, die sich auf wenige strategische Erfolgspositionen fokussieren, erfolgreicher sind. Einen erfolgreichen Ansatz zur Steigerung der Innovationsproduktivität bildet der Lean-Innovation-Ansatz, der in diesem Artikel vorgestellt und ebenfalls in der Studie untersucht wird. Die Studie zeigt, dass der Lean-Gedanke in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung noch nicht weit verbreitet ist.

Weiterempfehlen