KNORR Health Strategy und Diapharm kooperieren: Market Access Kompass und AMNOG-Monitor jetzt zum Paketpreis

Die Market Access-Unternehmensberatung KNORR Health Strategy und der Pharma-Dienstleister Diapharm kooperieren bei der Weiterentwicklung der Forschungsreihen Market Access Kompass und AMNOG-Monitor. Beide Formate werden ab sofort zu Sonderkonditionen kombiniert angeboten.

Der Einzelbezug des Market Access Kompass und des AMNOG-Monitor ist nach wie vor möglich. Die Zusammenarbeit ergänze sich hervorragend, betont Carolin Knorr, Geschäftsführerin von KNORR Health Strategy: „Diapharm und KNORR Health Strategy verkörpern beide gleiche Werte: AMNOG-Kompetenz, Wissenschaftlichkeit und Exklusivität. Unsere Kunden können jetzt gleichzeitig unseren Market Access Kompass und den AMNOG-Monitor von Diapharm nutzen. Die beiden Arbeitshilfen bilden eine einzigartige, umfassende und kontinuierlich aktualisierte Informationsquelle zur Nutzenbewertung nach § 35a SGB V und den Preisverhandlungen nach § 130b SGB V. Ergänzend planen wir auch den Ausbau der gemeinsamen Aktivitäten bei der Erstellung von Nutzendossiers.“

"Gemeinsam bieten AMNOG-Monitor und Market Access Kompass unerreicht genaue Analysen des Nutzenbewertungsprozesses bis hin zu konkreten Empfehlungen", erklärt Ralf Sibbing, Geschäftsführer der Diapharm: „Die Auswertungen umfassen die Entscheidungspraxis des G-BA, strategische Aspekte der Erstattungspreisverhandlungen sowie die Entwicklung der Herstellerabgabepreise.“

KNORR Health Strategy (www.knorr-hs.de) ist ein Pionier der Market Access Branche. 2006 gegründet fokussierte das Unternehmen von Beginn an auf die Sicherung des Markt-zugangs von neuen Arzneimitteln und Medizinprodukten. Auf der Grundlage empirischer Forschung und sorgfältiger Analysen erwarb sich das Unternehmen in den folgenden Jahren eine erstklassige Reputation und steht heute für hochwertige strategische Market Access Beratung. Seit 2012 initiiert KNORR Health Strategy eigene Untersuchungen zum Thema AMNOG. Highlight dieser Initiative ist der jährlich erscheinende Market Access Kompass, mit dem sich die Player des Gesundheitswesens wissenschaftlich und praxisbezogen über aktu-elle Themenfelder der Nutzenbewertung informieren können. Die neueste, im Oktober 2014 erschienene Ausgabe präsentiert die Ergebnisse einer Expertenbefragung zu den Preisver-handlungen gemäß §130b SGB V. Die nächste Ausgabe wird die Preisverhandlung anhand von (hypothetischen) Fallbeispielen betrachten. So werden im Market Access Kompass 2015 typische Situationen veranschaulicht, die im Rahmen der Preisverhandlungen auftreten und die wesentlichen Stellschrauben und Erfahrungen aus realen Preisverhandlungen dargestellt.

Diapharm (www.diapharm.com) ist eine international führende Dienstleistungs- und Beratungsgesellschaft für die Pharma-Industrie. Mit rund 100 Mitarbeitern in Deutschland, Großbritannien, Österreich und China ist Diapharm für multinationale Konzerne ebenso er-folgreich tätig wie für junge Start-ups und mittelständische Firmen. Der von Diapharm her-ausgegebene, monatlich aktualisierte AMNOG-Monitor ermöglicht Entscheidern aus dem Bereich Market Access, Pricing & Reimbursement in Industrie, Kassen und Verbänden einen systematischen Blick auf die Arbeit des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Erstellt und kontinuierlich aktualisiert wird die quantitative und qualitative Analyse der G-BA-Beschlüsse und Preisvereinbarungen von Dr. Johannes Hankowitz (Institut für Pharmakolo-gie und präventive Medizin, München), Dr. med. Olaf Pirk (Olaf Pirk Consult, Nürnberg) und Dr. Wilfried Dierkes (Diapharm).

Weiterempfehlen