Diapharm bildet Fachapotheker für Arzneimittelinformation aus

Die Diapharm GmbH (www.diapharm.de) ist von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe erneut als Weiterbildungsstätte zugelassen worden. Mitarbeiter des Pharma-Dienstleisters mit Sitz in Münster können sich dort innerhalb von drei Jahren zum Fachapotheker für Arzneimittelinformation weiterbilden. Voraussetzung dafür ist die Approbation zum Apotheker. Drei Diapharm-Mitarbeiter haben ihre Weiterbildung bereits begonnen.

Die angehenden Fachapotheker für Arzneimittelinformation lernen bei Diapharm mit Daten und Informationen zur pharmazeutischen, präklinischen und klinischen Entwicklung und zur Prüfung von Arzneimitteln umzugehen, die Arzneimittelsicherheit und Qualitätssicherung zu gewährleisten und Zulassungsunterlagen für Arzneimittel zu erstellen und zu prüfen. Zugleich arbeitet Diapharm medizinisch-wissenschaftliche Informationen auf und bewertet diese.

„Für einen Fachapotheker für Arzneimittelinformation sind genau dies die klassischen Tätigkeitsbereiche: Das Erarbeiten, Sammeln und Bewerten von Erkenntnissen zu Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit eines Arzneimittels und die Aufbereitung dieser Daten für Zulassungsbehörden, Fachkreise oder Patienten“ erklärt Ralf Sibbing, Geschäftsführer bei der Diapharm GmbH. Er selbst hatte die Weiterbildung, die mit einer Prüfung vor der Apothekerkammer abgeschlossen wird, bereits im Jahr 1999 erfolgreich absolviert und ist seitdem ‚ermächtigter Apotheker’ für den Weiterbildungsgang bei Diapharm.

(ca. 1.250 Zeichen)

Weiterempfehlen